In-Ku 24 Patrimoine Industriel Le Locle


Seit dem 17. Jahrhundert wurden Wassermühlen in den Höhlen am Col-des-Roches nahe Le Locle installiert. 1890 wurden sie zu Gunsten des tiefer angelegten elektrischen Kraftwerkes «La Rançonnière» umgenutzt.
Die Gebäude wurden als Schlachthaus umgebaut und die Höhlen zugeschüttet. 1973 erweckte jedoch die «Confrérie des Meuniers du Col-des-Roches» die alten Mühlen zu neuem Leben. Sie räumte die Kavernen aus und gründete ein Müllereimuseum.