In-Ku 31 Agrotechnorama Tänikon TG


Der rasante technische Umbruch der Landarbeit in den vergangenen Jahrzehnten droht die Fundamente zu verschütten, aus denen sie hervorgegangen ist. Erst die Kenntnis der geschichtlichen Entwicklung schärft uns den Blick, um die Gegenwart zu beurteilen und gestattet, Tendenzen für die Zukunft abzuleiten. Aufgabe der Landtechnischen Entwicklungsschau ist es, wichtige Zeugen dieser Entwicklung zu sammeln und der Nachwelt zu erhalten. Die 1981 eröffnete Ausstellung befindet sich in der ehemaligen Klosterscheune auf dem Areal der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Agrarwirtschaft und Landtechnik (FAT) Tänikon bei Aadorf TG. Seit 1994 steht dem Museum ein Förderverein zur Seite.